Naruto naruto NaRuTo nArUtO supernaruto-fans
  Ninja - Ränge
 

Die verschiedenen Ninja- Ränge

 

Die Ninja in der Serie „Naruto“ sind nach einer strengen Rangordnung strukturiert. Naruto selbst steht zu Beginn der Serie noch ganz unten auf der Karriereleiter eines Ninja und seine Ergebnisse an der Akademie sind nicht sehr gut. Bei Prüfungen versagt er meistens, denn auf Lernen hat er gar keine Lust. Doch Ninja werden nur die Besten….

 

Akademie

Am Anfang steht für jeden angehenden Ninja die Akademie. Solange die Anwärter sie noch besuchen, sind sie keine Ninja. Wie in Schulklassen organisiert lernen sie tagein tagaus das Basiswissen eines Ninja. Ihnen werden zum Beispiel die Grundtechniken beigebracht, die Fingerzeichen, die sie für manche Jutsu benötigen, Ablenkungsmanöver, um Gegner zu täuschen und der Umgang mit Waffen also Kunai (Dolch) und Shuriken (Wurfstern).

 

Nach einer bestandenen Abschlussprüfung, bekommen die Schüler das Konoha- Stirnband verliehen, dass sie als Ninja des Dorfes auszeichnet. Die Metallplatte soll die Stirn des Ninjas schützen. Es ist jedoch immer wieder zu sehen, dass es Ninja das Band auch an anderer Stelle tragen, zum Beispiel am Arm oder um den Hals.

 

Naruto ist schon zwei Mal durch die Prüfung gerasselt. Nun nimmt er seine dritte Chance war. Er soll das Jutsu des Doppelgängers vorführen- eine Technik, die er überhaupt nicht beherrscht. Während seine Mitschüler alle drei Doppelgänger erschaffen, kann er nur ein blasses, schwaches Abbildung von sich selber erzeugen. Wieder fällt er durch

 

 

Genin

Wer die Prüfung besteht wird zum Genin. Das ist der unterste Ninja- Rang. Hier werden Schüler in Dreiergruppen eingeteilt und einem Jonin unterstellt. In diesem Abschnitt sollen die Ninja lernen, im Team zu arbeiten, außerdem werden ihre Grundfähigkeiten vertieft. In der Gruppe nehmen sie erste Aufträge mit dem Schwierigkeitsgrad D an. Das ist der leichteste Grad. Die jungen Ninja werden dabei also noch keinen Gefahren ausgesetzt, verdienen aber Geld für das Dorf.

Beim Zusammenstellen der Gruppen wird darauf geachtet, dass sie ausgeglichen sind. Naruto, der doch zum Genin ernannt wurde, weil er seinen Lehrer Iruka das Leben rettete, kommt mit Sasuke und Sakura in ein Team. Naruto der nach Noten schlechteste Schüler war, wird durch die hervorragenden Ergebnisse von Sasuke ausgeglichen. In der Regel bilden zwei Jungen mit einem Mädchen ein Team. Außerdem spezialisieren sich die Teams in dieser Phase.

 

 

Weiterer Werdegang

Die nächste Stufe wird Chunin genannt. Mit diesem Titel darf ein Ninja als Teamleiter oder Lehrer fungieren. Iruka ist zum Beispiel ein Chunin. Sie befassen sich mit B und C Missionen. Um ein Chunin zu werden, muss der Genin eine dreiteilige Prüfung bestehen. Es folgt der Rang des Jonin. Hier handelt es sich um sehr erfahrene Ninja. Worin die Prüfung zum Jonin besteht, ist nicht bekannt. Über allen Ninja eines Dorfes steht der Kage. Je nachdem, welchem Dorf er angehört, wird noch ein Name vor das Wort Kage gesetzt. Der Kage in Narutos Dorf heißt deshalb Hokage.






Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Ihr Name:
Ihre Homepage:
Ihre Nachricht:

 
  Heute waren schon 2 Besucher Besucher hier !!! Copyright : Mario  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=
Free Naruto MySpace Cursors at www.totallyfreecursors.com